Fotos, die erzählen


Wenn es gelingt, Bilder sprechen zu lassen...

Monatsthema Dezember 2017 und Januar 2018:
Prickelnde Fotos in Schwarz-Weiß - wie entstehen sie?

50 Shades of Grey

20.November 2017

Yosemite Valley, as seen from Tunnelview

Yosemite Valley, Blick vom Tunnelview-Parkplatz

Graustufen sind nicht gleich Schwarzweiß!

Entfernen wir aus einem Foto die Farbe - das ist nicht schwer, jedes Bildbearbeitungsprogramm kann das - dann erhalte ich ein Bild mit verschiedenen Graustufen. Das macht aber noch kein Schwarzweiß-Foto aus. Die Art und Weise, sie ein Schwarzweißfilm ein Bild in Grauwerte umwandelt, unterscheidet sich deutlich. Der Film setzt jeden Farbwert in eine bestimmte Graustufe. Beim Entsättigen durch die Bildbearbeitung wird aber nur einer der drei Farbkanäle, aus denen ein digitales Foto besteht, in entsprechende Helligkeitswerte (Graustufen) umgewandelt. Die anderen beiden Farbkanäle bleiben unberücksichtigt. Dadurch geht ein Teil der Stimmung verloren.

Umwandlung in ein Graustufenfoto durch Entfernen der Farben (Desaturate)

Entfernen der Farben mit dem Windows10-Programm "Fotos"



Kanalmixer, die bessere Wahl


Yosemite Valley, as seen from Tunnelview

Umwandlung in ein Schwarzweißfoto mit dem Farbkanalmixer. Programm: "Lightzone"

Der Kanalmixer ist ein Werkeug der Bildbearbeitung, mit dem man die drei Farbkanäle von Digitalfotos einzeln in Graustufen umgewandelt und miteinander gemischt werden können. Dadurch kann man bestimmte Farben so umwandeln, dass sie dem Helligkeitsgefühl unserer Augen besser entsprechen. Auch Verfremdungen sind möglich. Wolken und Himmel lassen sich auch besser hervorheben. Nicht alle, aber viele anspruchsvollere Photoprogramme haben den Mixer.

Ohne hier Werbung zu machen, gebe ich hier einige Beispiele:

  • Fotoshop
  • Lightroom
  • Darktable
  • Gimp
  • Irfan View
  • Lightzone

  • Probieren geht über Studieren

    Probiere es aus. Wenn Du fragen hast, schreib sie mir, ich beantworte sie Dir gern.

    Landschaft in Schwarz-Weiß

    19.November 2017

    Yosemite National Park, Kalifornien, USA

    Yosemite National Park, Kalifornien, USA

    Veni - vidi - vici! Ich kam, ich sah, ich siegte!

    SEHEN ist der Schlüssel zum Fotografieren guter Bilder. Das gilt für die gesamte Fotografie. Das Motiv SEHEN lernen, aber auch gleichermassen SEHEN, was stört, was nicht ins Bild passt. Standort verändern, um Störendes auszublenden, mein Motiv in den Vordergrund zu rücken.

    Als wir den Yosemite Nationalpark in Kalifornien, USA, besuchten, war ich so begeistert von der überwältigenden Landschaft, dass ich gar nicht an Fotos in schwarz-weiß dachte. Erst als ich las, dass der amerikanische Meisterfotograf Ansel Adams viele Fotos in diesem Park in schwarz-weiß fotografiert hatte, war mein Interesse geweckt.

    Was fehlt?

    Es fehlt die Farbe als Gestaltungselement. Ansel Adams (1902-1984) hatte zunächst nur Bildmaterial für Schwarz-Weiß-Fotos. Und dennoch schuf er atemberaubende Fotos einer einzigartigen Landschaft.

    Mach einen einfachen Test. Nimm ein Foto auf mit dominanten Farben und in Deiner Bildbearbeitung wendest Du einen Schwarzweißfilter (auch "Entsättigung") an und schau Dir an, in welchen Grautönen die Farben wiedergegeben werden.

    Was bleibt?

    • Schattierungen von hell bis dunkel
    • Kontrast
    • Formen
    • Linien
    • Muster

    Man nehme... und...

    Obwohl die Farbe fehlt, reichen diese "Zutaten" aus, um sehr gute Fotos zu gestalten. Du musst SEHEN um zu SIEGEN.

    • Sieh, wo die hellen Schattierungen liegen, wo die dunklen Schattierungen liegen
    • Sieh, ob sie in gutem Kontrast zueinander liegen
    • Sieh, ob sie Formen, Linien und Muster bilden

    Die Fotos, die ich im Yosemite-Nationalpark fotografierte, sind erst nach der Aufnahme von mir in Schwarzweißbilder umgewandelt worden. Ich hatte das nicht geplant, und es funktionierte, weil diese Landschaft die dafür wie geschaffen ist:

    • Die unterschiedlichen Schattierungen der durch die Sonne beschienenen Felsen und Wälder
    • Der starke Kontrast zwischen Hell und Dunkel
    • Die Formen und Linienbildung der Berge, Felsen, Wälder
    • Die Muster der Nadelbäume in den Wäldern, der Bewuchs der Felsen, der Wellen auf dem Wasser

    Wie ich meine Fotos in meiner "elektronischen Dunkelkammer" per Bildbearbeitungsprogramm umgewandelt habe, beschreibe ich in einem meiner nächsten Blogbeiträge.

    Yosemite Valley, Kalifornien, USA

    Blick ins Yosemite Valley. Links der El Capitano, weiter hinten fast mittig der Halfdome.

    Nächster Blog Post

    "Fifty Shades of Grey"

    Ich freue mich über Deine Meinung. Mach bitte Gebrauch von dem E-Mail-Formular.

    Eure Meinung!

    Gerne veröffentlichte ich Eure Kommentare unter dem jeweiligen Beitrag. Gebt mir dazu drei Tage Zeit, in den Blog zu schreiben. Wünscht Ihr das nicht, so vermerkt das bitte in Eurer Nachricht.